Ihr versteht nur „Bahnhof“?

In einer fremden Sprache zu studieren kann mitunter ein sehr anstrengendes Unterfangen darstellen. Auch ich verstand in meiner Zeit in Frankreich am Anfang nur „Bahnhof“. Für die ausländischen Studierenden der THB muss das allerdings kein Dauerzustand bleiben.

Mit dem Aussprachetraining für ausländische Studierende, das vom Zentrum für Internationales und Sprachen angeboten wird, lernt ihr nicht nur die deutsche Sprache, sondern auch tolle, neue Menschen aus eurem Kommilitonenkreis kennen.

Wie genau sieht das aus?

Ihr trefft euch einmal pro Woche mit einem deutschen Kommilitonen und übt sprechen. Immer zwei Studierende arbeiten dabei mit einem deutschen Kommilitonen zusammen und korrigiert euch, wenn nötig. Dabei kann über Alltägliches gequatscht, aber auch bspw. eine Präsentation geübt werden.

Ihr wollt die deutschen Tageszeitungen besser verstehen, oder Abschnitte aus einem Fachbuch. Auch hier helfen euch eure neuen, deutschen Freunde.

Fernab vom Vorlesungssaal kann der Sprachunterricht nicht nur richtig viel Spaß machen, ihr lernt gegenseitig eine neue Kultur kennen, die euch im späteren Berufsleben weit voran bringen wird. Traut euch und meldet euch noch heute im Zentrum für Internationales und Sprachen bei Frau Dr. Annett Kitsche, um mehr Informationen zu erhalten und euch gleich anzumelden: kitsche@th-brandenburg.de.

 

Flyer Aussprache

0 comments on “Ihr versteht nur „Bahnhof“?Add yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.